Waldtag

Einen herrlichen Herbsttag erlebten die zweiten Klassen gemeinsam mit den Waldpädagogen Sabine und Peter Winkler. Auf dem Weg entlang des Naturlehrpfades lösten die Kinder Rätsel und erfuhren so Wichtiges über die heimischen Bäume. Das Baumpuzzle war eine Aufgabe, die als Gruppe zu lösen war. Schließlich sammelten die Kinder Schätze des Waldes und gestalteten damit ein Mandala. Höhepunkt war der Bau einer Naturkugelbahn. Gestärkt durch viel Bewegung und frische Luft freuen sich die Kinder nun auf die Herbstferien, in denen so manches Kind die Kugelbahn im Wald aufsuchen möchte.

Besuch der Landeshauptstadt

Am 27. Jänner fuhren die vierten Klassen nach St.Pölten und nahmen an der „Aktion Landeshauptstadt“ teil. Im Landhaus durfte der große Sitzungssaal besichtigt werden und im Klangturm ging es mit dem Lift ganz nach oben. Beim Rundgang durch die Altstadt waren unter anderem das Rathaus, das Tellerhaus, das im Jugendstil erbaute Stöhrhaus und der Dom am Programm. Bei winterlichen Temperaturen schmeckte das abschließende warme Mittagessen doppelt gut.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Musikant kommt in die Schule

Vom Ausprobieren übers Dranbleiben und Erlernen eines Instruments spannte sich der Bogen während Andreas Safer ganz besondere Musikinstrumente vorstellte. Maultrommel, Mandola, Geige, Nasenflöte, Mundharmonika, Dudelsack,Trommel und Tuba erklangen für die Kinderohren und eröffneten für sie eine unbekannte Welt der Töne. Staunen lösten die Klänge der singenden Säge aus. Immer wieder forderte Andreas Safer, Mitglied von Aniada a Noar (Steiermark), die Kinder auf, neugierig auf die Klänge zu sein und auszuprobieren. So durfte natürlich ein Probeblasen auf der Tuba nicht fehlen. Gesamt: ein musikalisches Freudenerlebnis!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lesung von Susa Hämmerle

In einer interaktiven Lesung erfuhren die Kinder viel aus dem Leben einer Autorin. Deren Kindheitserlebnisse, ihre Vorliebe für Geheimsprachen und Sprichwörter finden sich in den über 80 Büchern von Susa Hämmerle. Neugierig lauschten die kleinen Zuhörer und spielten ebenso mit der Sprache und lösten auch so manch knifflige Frage. Abschließend stand die Autorin Rede und und Antwort, denn so manch einer war neugierig, wie das Bücherschreiben funktioniert.

Bewegtes Lesen

Die zukünftigen Schulanfänger des Kindergartens waren Gäste der 4. Klassen. Mit einem Plan, der vorgelesen wurde, waren die Kinder gemeinsam im Turnsaal unterwegs und führten verschiedene Übungen bei den Stationen aus. Gemeinsam wurde geklettert, geschaukelt, gerutscht, gelaufen, gezeichnet und vieles mehr.

In der zweiten Hälfte durften die Kleinen sich am Computer in Blitzleseübungen versuchen. Auch dabei unterstützten die Schüler hilfsbereit.

So schließt sich ein Kreis, denn genau vor vier Jahren waren diese Viertklässler die Schulanfäger, die neugierig die Schulluft schnupperten.