Das Team der Volksschule Mautern wünscht allen Schülerinnen und Schülern erholsame Ferien und den Eltern einen schönen und entspannten Urlaub!

Werbeanzeigen

Abschied

Heute wurden unsere beiden vierten Klassen verabschiedet, indem wir sie aus der Schule „geklatscht“ haben. Unter Zuckerlregen und Seifenblasen verließen unsere Großen freudig, aber auch mit etwas Wehmut das Schulgebäude.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern alles Gute für ihren Neustart! Wir werden euch vermissen!

Eine musikalische Schulschlussmesse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Heuer feierten wir mit Pater Clemens M. Reischl eine ganz besondere Messe in der Kirche. Unsere Religionslehrerin, Frau Andert und Simone Hinterbauer – Thiel (sie leitet unseren Schulchor) untermalten mit den Kindern den Gottesdienst mit vielen musikalischen Darbietungen und einem kurzen Theaterstück. Beide vierten Klassen verabschiedeten sich von uns mit ihren Liedern und musizierten auch.

Schon bald kommen wir in die Schule

Am Dienstag schnupperten die Vorschulkinder noch einmal kräftig Schulluft, bevor es dann im Herbst endgültig losgeht.

Gemeinsam mit den „Großen“ wurde gesungen, getanzt,  gebastelt, ein „Ich-Blatt“ gestaltet und vieles mehr.

Wir freuen uns schon sehr auf unsere zukünftigen  Schulkinder. Bevor es aber soweit ist, wünschen wir noch allen schöne Ferien!

 

 

 

Besuch beim letzten Mauterner Schmied

Einen ganz besonderen Lehrausgang unternahmen die Schüler der dritten Klassen am Montag in der letzten Schulwoche.

Sie durften in der Schmiede des letzten Mauterner Schmieds, Josef Brauneis sen., Interessantes miterleben. Erstmal wurde besprochen, was ein Schmied für seine Berufsausübung braucht, dann wurde besprochen, was hergestellt wurde und in einem Film erklärt, wie ein Pferd beschlagen wird. Die Esse wurde angeheizt, Herr Brauneis schmiedete einige Schaustücke und als besonders Highlight durfte jedes Kind beim Nägelschmieden mithelfen.

Als Andenken an diesen besonderen Tag erhielt jedes Kind einen Hufnagel als Schlüsselanhänger.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Herrn Josef Brauneis sen., der mit jedem Kind geduldig werkte und an Josef Brauneis jun., der diesen Lehrausgang organisierte, viele Schaustücke bereitstellte und mit großem Eifer sein Interesse an unserer Stadtgeschichte an die Kinder weitergab.

Buchstabenfest der ersten Klassen

Nachdem die Kinder nun alle Buchstaben lesen und schreiben gelernt haben, feierten wir zum Abschluss ein Buchstabenfest. Unser Maskottchen „Mimi“ wurde mit einem Lied begrüßt. Danach durften die Kinder viele verschiedene Stationen absolvieren. Es wurde gebastelt, gestempelt, eine Namenskette angefertigt und gerätselt. Natürlich durften die Schülerinnen und Schüler auch lesen und einzelne Buchstaben „turnen“. Mit Feuereifer war jeder dabei. Zwischendurch stärkten sich die Kinder mit Buchstabenkeksen und tollen Muffins! Vielen Dank an die Eltern, die bei dieser Hitze für uns gebacken haben!

Zum Schluss überreichten Frau Klimond, Frau Handschuh und „Mimi“ eine Urkunde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zu Besuch am Zwergerlhof

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die beiden ersten und zweiten Klassen fuhren am Mittwoch, dem 19.6.,  mit einem Stockbus nach Loich ins Pielachtal. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten die Kinder mit ihren Lehrerinnen den Zwergerlhof Moser.

Nach einer kurzen Rast im großen Stadl ging es in Kleingruppen los:

Die einen marschierten mit Oma Moser zu Opa ins Bienenhaus, wo die Kinder einen Blick in einen Bienenstock werfen konnten. Weiters erfuhren die Mädchen und Buben dort viel Wissenswertes über die nützlichen Bienen. Zuletzt durften alle den frisch geschleuderte Honig verkosten. Im Anschluss daran besuchten die Kinder noch den liebevoll gestalteten Märchenwald.

Die zweite Gruppe durfte das gemähte Gras selber zusammenrechen und dann mit dem kleinen Holzleiterwagen zu Bauer Mario in den Stall fahren. Danach verfütterten die Kinder ihr eingebrachtes Grünfutter an die Kühe, das Hausschwein, das Pferd und das Pony.

Die dritte Gruppe hatte die Möglichkeit mit Bäuerin Sabine einige Tiere hautnah zu erleben. Junge Kätzchen wurden gestreichelt, ein kleines Ziegenböckchen auf den Arm genommen, eine Ente und ein Hahn aus nächster Nähe betrachtet. Ganz besonders mutige Kinder durften sogar den Kamm, Kinnlappen und Sporn des zutraulichen Hahnes angreifen.

Zwischendurch gab es eine herrliche Jause im Stadl mit selbstgebackenem Brot mit Butter und selbstgemachten Saft.

Leider verging die Zeit viel zu schnell! Gerne wären wir noch länger hier geblieben. Danke an Familie Moser für die vielen tollen Eindrücke. Infos zum Zwergerlhof: http://www.urlaubambauernhof.at/hoefe/zwergerlhof